Ton - Susanne Franzmeyer - Audiokunst

Direkt zum Seiteninhalt
  
TON

PRODUKTION

DIY – so habe ich mir mein audiotechnisches Fachwissen seit meiner späten Jugend angeeignet, in der ich mich an die digitale Musikproduktion herangetastet habe. Mein gut besprochenes Musikalbum habe ich im deckenverhängten Flur aufgenommen, habe die Gesangsspuren selbst arrangiert und gemischt.
Auf ein soundtechnisch ausgerichtetes Studium habe ich verzichtet. Bislang stand es mir nicht im Weg. Ich kenne meine audiotechnischen Werkzeuge und sonstige hilfreiche Tools –  von der Verstärkung über die Rauschentfernung bis zu Verfremdungseffekten. Heute produziere ich meine bis zu einstündigen Radiobeiträge, die deutschlandweit im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausgestrahlt werden, überwiegend selbst in Eigenregie nach professionellen Maßstäben.

Gerne unterstütze ich bei der soundtechnischen Umsetzung von Audioprojekten aller Art.


AUFNAHME UND SCHNITT

Ein Interview. Ohne Punkt und Komma gesprochen. Viel zu lang. Das soll nun gekürzt, und die wichtigsten Punkte sollen optimal herausgearbeitet werden? WENN es geht, dann bekomme ich das hin. Klar, alles fängt natürlich bei einer guten Tonaufnahme an. Und die kann oft nur mit einer vernünftigen Ausstattung, geeignetem Recording Equipment, gut gelingen. Eigentlich fängt es schon bei der Interview-Frage an, die richtig gestellt werden will, um richtig beantwortet zu werden. Sonst steht man am Ende da mit einer Aufnahme, die außer “Ja”-, “Nein”- und “Doch”- Antworten wenig zu bieten hat. Schlimmstenfalls sind diese Antworten noch unterlegt mit den ermunternden Reaktionen des oder der Fragesteller*in. Und hat man das Mikrofon auf dem Stativ abgestellt, ist im Zweifel schon einmal sehr viel verloren, da die zu interviewende Person im Redefluss meistens nicht darauf achtet, immer geradeaus zu sprechen und bloß nicht den Kopf zu bewegen. Aber ich rette, was zu retten ist und liefere das denkbar optimalste Ergebnis ab. Am Besten gelingt das, wenn man seine Hausaufgaben VOR der Aufnahme macht. Denn wie man sieht, gibt es eine Palette von Fehlern, die sich vermeiden lassen.

Konkrete Einblicke in meine Arbeit und Links finden sich unter dem Menüpunkt: Über mich > Portfolio

Gerne stehe ich für mobile Tonaufnahmen, professionell geführte Interviews, Tonschnitt und Arrangements zur Verfügung. Mit meinem leistungsstarken mobilen Aufnahmegerät und meinem hochwertigen Stereomikrofon, das noch nie mit einem Stativ in Berührung kam.

Auch biete ich Vorträge und Briefings zu diesem Themenbereich an.
Zurück zum Seiteninhalt